Einzelcoaching für Männer

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn eine Unzufriedenheit Ihre Lebenslust trübt und Sie keinen Ausweg daraus finden?  Ihr nahes Umfeld verunsichert Sie oder macht Sie gar wütend und ratlos? Oder erleben Sie Ihre Männlichkeit als Dilemma und sind in dieser Rolle verunsichert? Sind Sie in alten Mustern gefangen, wissen aber nicht, wie Sie damit umgehen wollen? Gibt es allenfalls Geheimnisse, die Sie mit sich herumtragen und sich negativ auf Ihren Selbstwert oder auf eine Beziehung auswirken?

 

Kurzbeschrieb Angebot

Ich begleite und berate Männer in ihren individuellen Lebens- und Beziehungsthemen. Dabei sollen Prozesse des Selbst-Empfindens, der Selbst-Erkenntnis und des Selbst-Bewusstsein angeregt und unterstützt werden. Im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs (ca. 60’/pauschal CHF 80.-, vgl. AGB’s) klären wir gemeinsam Ihre Themen und die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit.

 

Das biete ich an

  • Interessiertes Erkennen, Wahrnehmen, Ergründen der eigenen Verhaltensstrategien.
  • Herausfinden, was die problematischen Verhaltensmuster für einen Sinn haben und wie Sie diese ändern können.
  • Erkennen der eigenen Stolpersteine und der Arbeit mit diesen umzugehen oder sie wegzuräumen.
  • Mit einer Portion Humor und viel Gelassenheit gehen wir auf die Entdeckungsreise zu sich selbst.
  • Geschützter Ort für offene, neue und wertfreie Begegnung.
  • Ich arbeite nach sozialarbeiterischen und verhaltenstherapeutischen Grundsätzen.
  • Ich kommuniziere und arbeite klar, ehrlich, offen, direkt und humorvoll.

 

Mein Angebot richtet sich an

  • Männer, die sich mit sich selbst auseinandersetzen und sich besser kennenlernen wollen.
  • Männer, welche sich Fragen zur „Männlichkeit“ in allen Facetten stellen.
  • Männer, die sich in einer verunsichernden Lebensphase befinden und sich freier und lebendiger fühlen wollen.

 

  • Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.

    Goethe
  • Not everything that is faced can be changed. But nothing can be changed until it is faced.

    James Baldwin
  • Stille ist nichts für Feiglinge.

    unbekannt
  • Man kann nur Licht ins Dunkel von Klient*innen bringen, wenn man auch seinen eigenen Schatten darin (er-)kennt.

    Clematide & Mutzner
  • Was uns nicht berührt, das verwandelt uns nicht.

    Carl Gustav Jung
  • Wieso bleibst du im Gefängnis, wenn die Türe so weit offen steht?

    Rumi